Life Coaching Dresden | Simone Piskol

Mental Coaching Dresden

MUT ZUM EIGENEN ICH

Lassen Sie sich begleiten, auf einem Weg zum eigenen Ich, einer starken Persönlichkeit oder vor allem auf dem Weg, der Mensch zu sein, der Sie wirklich sind.

Wir gehen den Dingen, die Sie am Erfolg hindern oder Ihnen Stress bereiten, auf den Grund.

SELBSTBEWUSSTSEIN

  • Transformation von innen nach außen

  • Arbeit mit dem Unterbewusstsein

  • Tiefenentspannung

  • Ihr eigener Weg

  • Professionalität

  • Finden & Stärken

  • Zum eigenen Ich

SELBSTWERTGEFÜHL

Wir hinterfragen Ihre Ängste - wo kommen sie her? Tief in Ihrem Inneren, nämlich dem Unterbewusstein, sind oftmals negative Glaubenssätze manifestiert. Lassen Sie uns diese negativen, Sie hemmenden Dinge in Ihnen finden und auflösen, sodass einer für Sie positiven Zukunft nichts mehr im Wege steht und Sie ein selbstbewusster, selbstliebender Mensch werden können.

Öffnungszeiten

 
Termine nach telefonischer Vereinbarung!

Besuchen Sie uns

So erreichen Sie uns:

Werner-Seelenbinder-Straße 2

01809 Heidenau


Tel.: 0173 5657490

Schreiben Sie uns

Nehmen Sie Kontakt auf:


DATENSCHUTZHINWEISMit obiger Zustimmung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Angaben für die Beantwortung Ihrer Anfrage bzw. Kontaktaufnahme verwenden. Eine Nutzung zu einem anderen Zweck oder eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt. Sie können Ihre erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Im Falle des Widerrufs werden Ihre Daten umgehend gelöscht. Ihre Daten werden ansonsten gelöscht, wenn wir Ihre Anfrage bearbeitet haben oder der Zweck der Speicherung entfallen ist. Sie können sich jederzeit über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten informieren. Weitere Informationen hierzu und zum Datenschutz finden Sie auch in der Datenschutzerklärung dieser Webseite.

Das sind wir

Dürfen wir uns vorstellen?

  • Simone Piskol
    Simone Piskol
    info@life-coaching-dresden.de Mobil: 0173 5657490
    Nichts kann den Menschen mehr stärken, als das Vertrauen, das man ihm entgegenbringt. (Paul Claudel)